Logo

Allgemein

Save the Date – Chorverbandsversammlung am 22. Oktober 2022


Tag der Stimme in Talheim – Chor singt beim Gleis Süd in Horb

Foto: Bärbel Jedele Der Männerchor sang in Horb am Gleis Süd


Tag der Stimme – Liederkranz Haiterbach erfreut die Bewohner im Seniorenzentrum Emmaus

Mit einem Singen im Seniorenzentrum Emmaus in Beihingen konnte sich der
Liederkranz Haiterbach von seiner besten Seiten zeigen.

Mit unserer jungen Dirigentin Anna Wolf, die uns nun ein Jahr als Chorleiterin begleitet hat,
sangen wir altbekannte Volks- und Liebeslieder von Silcher, Brahms und anderen.

Es war eine Freude zu sehen, wie viele Senioren bei den verschiedenen Stücken mitgesungen haben
und sichtlich Ihre Freude hatten. Es zeigt sich mal wieder, dass Lieder wie ‚Kein schöner Land‘
oder ‚Der Mond ist aufgegangen‘ zeitlos schön sind. Mit einem richtig guten Gefühl konnten
wir uns nach zehn Liedern und einer Erfrischung verabschieden.

von Karin Killinger, LK Haiterbach


Der Anfang ist gemacht …

Nagold,  16. Juli 2022

Am Wochenende fand von Nagold über Horb und Loßburg bis nach Klosterreichenbach eine Sängerbewegung statt.
Landauf, landab hörte man nur positive Stimmen über das Chorevent „Tag der Stimme“.
In Nagold füllten sich die Straßen mit Chorgesang vom Emminger Liederkranz und Solisten der städtischen Musikschule.
Auch Geigenklänge ertönten in den Gassen.
Es gesellte sich, zur Freude aller, eine Big Band vom OHG hinzu und in den Abendstunden klangen klassische Chorweisen in der Stadtkirche.

 

Auf dem „Fleggafescht“ in Pfrondorf sangen die Sängerinnen und Sänger ihre fröhlichen Lieder.
In Haiterbach-Beihingen freuten sich die Senioren über die Volkslieder des Liederkranzes Haiterbach. 
Der MGV Talheim brachte seine Männerchöre beim „Gleis Süd“ und auf der Inselspitze „Flößer 77“ zu Gehör.
In Nordstetten sang der ortsansäßige Männergesangverein beim Schloß.
Viel los war in Klosterreichenbach im Kurpark wo die Chöre TonArt und das Männerensemble in der Musikmuschel konzertierten.

 

In Loßburg traten die „no limits“ und der Kinderchor beim „Zauberland“ auf. Der MGV Wittendorf war ebenfalls mit Gesang dabei.

 

Der MGV Wittendorf

 

„Wir spüren die starke Resonanz und dass uns viel mehr verbindet als uns trennt.
Es war ein emotionales Singen und es herrschte spürbare Freude überall.“

Auch Solisten der Musikschule Nagold sangen am „Tag der Stimme“ am Urschelbrunnen (von links): Monika Braun-Witt, Susanne Sautter-Seeger, Ulrich Mössinger und Nadine Wagner. Vorgetragen wurden Musicals, Pop, Schlager und Lieder der Klassik. Die Gesangslehrer Reiner Hiby (E-Piano und Gesang) und Nadine Wagner (Gesang) bereiteten ihre Schüler und Solisten bestes auf den Auftritt vor. (Foto: Braun-Witt)

 

 

Herzlichen Dank an alle die mitgemacht haben!!

 

Monika Braun-Witt                  Hermann Friedrich
Chorverbandspräsidentin       2. Vorsitzernder / Stellvertreter

Tag der Stimme – Auch in Nagold wird kräftig gesungen

Tag der Stimme – Auch in Nagold wird kräftig gesungen

Nagold »So klingt Nagold« – unter diesem Motto traten beim »Tag der Stimme« die Musikschule Nagold und der Liederkranz Emmingen auf.
Stopp mal! Singt da nicht jemand? Ja doch, das ist das berühmte »La Montanara«. Chorlieder schallten in den Straßen der Nagolder Altstadt.
Am Samstag war »Tag der Stimme«, den der Chorverband Kniebis Nagold in den Kreisen Calw und Freudenstadt ausgerufen hat. Das Motto hier: »So klingt Nagold«.
Die Akteure: der Liederkranz Emmingen mit Emmi-Singers, Gemischtem Chor und Männerchor unter Leitung von Tim Schneider sowie zwei Quartette der
Musikschule Nagold unter Leitung von Reiner Hiby, beziehungsweise Nadine Wagner. Die Location: verschiedene Plätze in der Innenstadt.


Die Herausforderung bestand zunächst einmal darin, ein halbwegs schattiges Plätzchen zu finden.
Die Sänger des Männerchors hatten zwar hübsche Strohhüte, die pralle Sonne fördert den Gesang jedoch keineswegs, macht höchstens noch durstiger.
Keine Herausforderung war es, ein Publikum zu finden. Überall saßen Scharen von Menschen vor Cafés und Restaurants, als ob sie nur auf musikalische Unterhaltung gewartet hätten.
So brachten die Emminger einen Strauß von Liebesliedern dar, vom barocken »Jungfrau dein schöne Gestalt«, über »Wach‘ auf, meins Herzens Schöne«,
bis zum modernen »I’am sailing« von Rod Stewart. Gut zwanzig Lieder hätten sie vorbereitet, sagt Liederkranz-Vorstand Klaus Fischer.


Die Zuhörerinnen und Zuhörer haben begeistert geklatscht. Rudi Klumpp, Vorstand vom Männerchor »Frohsinn« Iselshausen, der mit Freunden vor einem Café saß und zuhörte, sagte:
»Der Mut, aufzutreten, ist immer etwas wert.« Und doch fehlen selbst hier Fachkräfte. So war »So klingt Nagold« eine gute Gelegenheit, Kärtchen unter die Leute zu bringen,
die zu den Proben vom Liederkranz Emmingen einladen. Und es war eine gute Gelegenheit nach coronabedingten Zwangspausen endlich wieder ein Lebenszeichen zu senden.

 

 

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken erlaubt.

Versandt mit der SB ePaper-App


Tag der Stimme und Saisonabschluss beim Chor ‚Tonart‘ und Männerensemble Klosterreichenbach

 

Bei lauschigen Temperaturen genossen etwa 100 ZuhörerInnen den Auftritt in der Konzertmuschel im Kurpark Klosterreichenbach

Während die Sonne langsam unterging, begeisterte der Chor mit einem bunten Querschnitt aus dem Konzertprogramm vom 02. Juli.

Jetzt beginnt die wohlverdiente Sommerpause.

Weiter geht‘s am Freitag, 9. September – da beginnt der Chor sein Projekt für Weihnachten.
Eine sehr gute Gelegenheit, um im Chor neu einzusteigen oder einfach nur, um reinzuschnuppern.
Ob im Männerensemble oder im gemischten Tonart Chor, wir freuen uns auf neue Stimmen, wir freuen uns auf Dich!
Welcome im Tonart Chor.


Tag der Stimmen – Chöre aus zwei Landkreisen treten an verschiedenen Orten auf

Schwarzwälder Bote: Niklas Ortmann 07.07.2022

Beim „Tag der Stimmen“ am Samstag, 16. Juli, werden zahlreiche Chöre aus den Landkreisen Calw und Freudenstadt an verschiedenen Orten auftreten.
Mittelpunkt des Geschehens ist die Nagolder Innenstadt, in der an drei Plätzen gesungen wird.

Kreis Calw/Freudenstadt – „Wir wollen den Chören die Möglichkeit geben, gemeinsam aufzutreten“, erklärt Monika Braun-Witt, Präsidentin des Chorverbands Kniebis Nagold,
das Konzept. Die insgesamt 46 Chöre aus den beiden Landkreisen sind vom Chorverband Kniebis Nagold dazu eingeladen worden, bei der Veranstaltung mitzuwirken.
Rund ein Drittel davon hätten zugesagt, sagt Braun-Witt.

„Die Leidenschaft zum Singen verbindet uns“, betont die Chorverbandspräsidentin. Die Sänger hätten alle dasselbe Ziel – die Menschen für ihr Hobby zu begeistern.

Freuen sich auf den „Tag der Stimmen“: Hermann Friedrich (zweiter Vorsitzender Chorverband Kniebis Nagold), Monika Braun-Witt (Chorverbandspräsidentin Nagold Kniebis), Klaus Fischer (Vorsitzender Liederkranz Emmingen) und Werner Schmid (stellvertretender Vorsitzender Liederkranz Emmingen). Foto: Ortmann

Vier Auftritte von Solisten

Gesungen wird an verschiedenen Orten – in Kirchen, auf Festen und an öffentlichen Plätzen. Die genauen Termine für den „Tag der Stimmen“ will der Chorverband noch bekannt geben.
Das Programm für Nagold aber steht bereits: Auf dem Longwyplatz, dem Vorstadtplatz und am Rathaus werden die „Emmi-Singers“ des Liederkranzes Emmingen, ein gemischter Chor und ein Männerchor insgesamt drei Auftritte absolvieren.
Auch vier Solisten von der Städtischen Musikschule Nagold werden beim „Tag der Stimmen“ auftreten.

Neustart nach Corona-Zeit

Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Neustart Musik in Nagold“ und soll zeigen, „dass das Singen wieder uneingeschränkt möglich ist“, sagt Klaus Fischer, Vorsitzender des Liederkranzes Emmingen, mit Blick auf die vergangenen beiden Jahre.
Auch sein Stellvertreter Werner Schmidt freut sich, dass die „Ruhe“ bei den Sängern nun ein Ende genommen hat und sich die Chöre in Nagold und Umgebung wieder präsentieren können.
„Wir wollen die Innenstadt beleben“, unterstreicht Herrmann Friedrich, zweiter Vorsitzender des Chorverbands.

Auch im Landkreis Freudenstadt wird am 16. Juli an mehreren Orten gesungen, unter anderem ab 16.30 Uhr im Loßburger Zauberland. Weitere Auftritte will der Chorverband noch verkünden.

Info: Das Programm in Nagold

1. Auftritt am Nagolder Rathaus: 14 Uhr Emmi-Singers / Gemischter Chor; 14.30 Uhr Männerchor.

2. Auftritt am Longwyplatz: 15 Uhr Emmi-Singers / Gemischter Chor; 15.30 Uhr Männerchor.

3. Auftritt am Vorstadtplatz: 16 Uhr Emmi-Singers / Gemischter Chor; 16.30 Uhr Männerchor


Tag der Stimme am 16. Juli 2022

Im Rahmen des ‚Tags der Stimme‘ am 16.07.2022 treten im Chorverband mehrere Chöre auf.

Diese sind soweit bekannt:

 

siehe dazu Artikel im Schwarzwälder Boten vom 07.07.2022


Chorfest in Leipzig – Leise, laut – Gänsehaut

Über eine Million singende und fördernde Mitglieder in rund 15.000 Chören – der Deutsche Chorverband (DCV) ist Deutschlands erste Adresse für die vokale Musik, unter dessen Dach 20 Mitgliedsverbände und die Deutsche Chorjugend organisiert sind.

Als kultur- und gesellschaftspolitische Interessenvertretung der Sängerinnen und Sänger arbeitet der DCV mit kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Partnern wie Chor- und Musikverbände, Bundes- und Landesmusikakademien, Hochschulen oder Musikverlage zusammen. Ziel ist es, dem Chorgesang und dem Thema Singen sowohl in der breiten Öffentlichkeit als auch bei Entscheidern aus Kultur, Politik und Gesellschaft eine starke Stimme zu geben.

In Leipzig ist am vergangenen Sonntag das Deutsche Chorfest zu Ende gegangen. Wie der Deutsche Chorverband mitteilte, kamen beim ersten Musikfestival dieser Größenordnung seit Beginn der Corona-Pandemie 350 Chöre mit rund 9.500 Sängerinnen und Sängern in der Bachstadt zusammen.

Ernst-Bloch Chor aus Tübingen

Chorverbandspräsidentin vom Chorverband Kniebis-Nagold, Monika Braun Witt, sowie Mitglieder und Freunde vom Liederkranz Haiterbach, Franziska Braun, Thomas Witt, Rosemarie Grathwohl und Wolfgang Armbruster vom MGV Betra, besuchten dieses Feuerwerk der Lieder in Leipzig.

Zusammen mit Johann Sebastian Bach – v.l.n.r, Franziska Braun, Monika Braun-Witt, Wolfgang Armbruster und Rosemarie Grathwohl

Oberbürgermeister Burkhard Jung sprach bei der Eröffnung  sehr emotional: „Wenn wir gemeinsam singen, tauchen wir in eine andere Welt ein. Wir spüren die gemeinsame Resonanz und dass uns viel mehr verbindet als uns trennt. Das Deutsche Chorfest führt Menschen jeder Couleur aus allen Teilen Deutschlands in Leipzig zusammen, die eine Leidenschaft verbindet – das gemeinsame Singen“.

Insgesamt 539 Konzerte waren in den vier Tagen, vom 26. bis 29. Mai, zu erleben. Darunter Wettbewerbskonzerte, Chorauftritte in sozialen Einrichtungen und Gottesdiensten, hochkarätige Festkonzerte sowie Konzerte im Rahmen des Nachtklangs. Bespielt wurden insgesamt 27 Bühnen an 23 Hauptspielstätten in der ganzen Stadt.

Nikolaikirche

Ein „Dona nobis pacem“ zwischen Thomaskirche und Petersstraße, eine „Ode an die Freude“ im Johannapark, spontan, frühlingsbeschwingt. Lief man an dem letzten Wochenende mit offenen Ohren durch Leipzig, kann es einem wirklich nur so vorkommen, als sei die ganze Stadt „Klang und Gesang“.

Hunderte von Menschen lauschten in der Thomaskirche dem Singen der Thomaner Chorknaben

Bei der Abschlussveranstaltung auf dem Leipziger Markt, an der auch die Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, teilnahm, sagte der gastgebende Präsident des Deutschen Chorverbands, Bundespräsident a.D. Christian Wulff: „Das Deutsche Chorfest war total emotional und extrem wichtig für die Chorlandschaft. Endlich wurde nach der Pandemie wieder gesungen und gemeinsam

Auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus sammelten sich 4 Tage lange viele interessierte Menschen

gefeiert.“ Zugleich forderte Wulff aber auch stärkere Unterstützung für Deutschlands von der Pandemie geplagte Chorlandschaft.

Das nächste Chorfest in vom 29. Mai bis 1. Juni 2025 in Nürnberg. Auch hier darf man auf ein großes Sängerevent gespannt sein.

Nagold, den 02.06.2022
Von Monika Braun-Witt


100 Jahre – 99 Jahre Sängerlust Bildechingen und 1 Jahr Chor ° Werk Bildechingen

Vorberichterstattung zum 100-jährigen Jubiläum: Bericht Schwarzwälder Bote

Festakt am 21. Mai: Chorwerk Bildechingen feiert seinen 100. Geburtstag – Horb & Umgebung – Schwarzwälder Bote (schwarzwaelder-bote.de)

Es zeigt von links, Peter Straub (Chorleiter) , Monika Braun-Witt (Präsidentin CVKN) und Armin Löffler (Vorstand)

Festwochenende – 21. + 22. Mai

Samstag: Schwarzwälder Bote: Bericht vom Festakt Samstag 21. Mai – inkl. Fotostrecke mit z.B. Ehrung durch Monika-Braun Witt:

Chorwerk Bildechingen: 100-jähriges Bestehen wird würdig zelebriert – Horb & Umgebung – Schwarzwälder Bote (schwarzwaelder-bote.de)

Sonntag: Schwarzwälder Bote: Bericht anbei

 

 

Flyer – mit Ausblick auf noch weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

 


© 2021 - Chorverband Kniebis-Nagold e.V. - 72202 Nagold - Heckenrosenweg 14 - Telefon: 07452-67117E-Mail: info(at)chorverband-kniebis-nagold.de - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich