Logo

MGV Besenfeld – Rund 1000 Auftritte in 100 Jahren

Der Männergesangverein Besenfeld hat sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei wurden auch vier Sänger für jahrzehntelange Treue zum Verein geehrt.

Die Geehrten des MGV Göttelfingen-Erzgrube mit dem Vorsitzenden Jochen Bier (links) und Hermann Friedrich (rechts).

Seewald-Besenfeld. 1919 gegründet, blickte der MGV Besenfeld auf sein 100-jähriges Bestehen zurück. Gefeiert wurde das Jubiläum mit einem Festakt, dem ein Gottesdienst in der feierlich geschmückten Seewaldhalle vorausging. Für 50 und 60 Jahre aktives Singen wurden vier Sänger des MGV Göttelfingen-Erzgrube ausgezeichnet.

Zum Auftakt zelebrierte Pfarrer Benjamin Heeß in der Seewaldhalle einen Gottesdienst. Daran schloss sich der Festakt als erster Teil der Jubiläumsfeierlichen an, die sich im Laufe des Jahres fortsetzen.

Bereits in seiner Begrüßung wies Vorsitzender Markus Gfrörer darauf hin, dass der MGV Besenfeld nur durch die Unterstützung des MGV Göttelfingen-Erzgrube in Form einer Singgemeinschaft die vergangenen Jahre überstehen konnte. Der im Gründungsjahr 38 Männer zählende Männergesangverein ist zwischenzeitlich auf gerade mal zehn Sänger geschrumpft. Gfrörer erklärte zum Festprogramm, das mit dem Lied „Am Brunnen vor dem Tore“ der Titel gewählt wurde, den die Sänger als erstes Stück nach der Gründung eingeübt hatten. Dass Singen zum Gesundbleiben beiträgt, ließ der Vorsitzende ebenfalls wissen.

Das Stück „Frisch gesungen… und alles wird gut“ symbolisiere die Motivation, mit der die Männer nach dem Ende des Ersten Weltkriegs den Chor ins Leben gerufen haben.

Der stellvertretende Vorsitzende, Ernst Schebetka, hatte die Aufgabe übernommen, mit einer Ausstellung im Foyer die 100 Jahre Vereinsgeschichte Revue passieren zu lassen. Dazu gehören unter anderem Zeitzeugnisse und die Auflistung der Vereinsverantwortlichen.

Viele Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen

Dass der MGV in seiner Vereinshistorie nicht nur zahlreiche Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen, sondern auch viele Feierlichkeiten musikalisch begleitet hat, ließ Schebetka in seiner Jubiläumsansprache wissen. Er ging auch auf die Spekulationen ein, die zur Vereinsgründung am 15. November 1919 geführt haben könnten.

„Eventuell war es die Trostlosigkeit zu jener bewegten Zeit“, meinte Schebetka. Mittlerweile zähle man noch zehn Aktive, blicke auf sieben Dirigenten zurück, zwölf Schriftführer und Kassierer und auf den 16. Vorsitzenden.

Der amtierende Dirigent Karl-Adolf Hornung als achter Leiter des MGV leitet die Sangestruppe seit 25 Jahren und damit am längsten. Mit ihm, so Schebetka, haben die Sänger ein Repertoire aus allen Musikrichtungen, auch in Englisch, erarbeitet und ihre erfolgreichsten Jahre erlebt. Auch wenn „laut, falsch, aber mit Begeisterung“ gesungen werde, Hornung führe mit Geduld und arrangiere die Stücke nach den Möglichkeiten des Chors und begleite mit Souveränität am Klavier. Rund 1000 Auftritte und 4000 Proben sind das Fazit nach 100 Jahren Vereinsbestand. Das wurde mit „Oh happy Day“ und „Blowing in the Wind“ besungen.

Mit Konzert im Oktober geht es weiter

Hermann Friedrich, Präsident des Chorverbands Kniebis-Nagold übernahm die Ehrung von vier Chorsängern und überreichte dem MGV Besenfeld eine Ehrenurkunde zum 100-jährigen Bestehen.

Bürgermeister Gerhard Müller ging in seinem Grußwort auf die Musik als Weltsprache ein. „Singen kann als Grundbedürfnis gesehen werden und ist Ausdruck von Stimmungen – und es macht Spaß“, sagte Müller.

Weitergefeiert wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen und anschließend gab es Kaffee und Kuchen. Musikalisch umrahmt wurde das Fest vom Musikverein Besenfeld unter der Leitung von Dirigent Jörg Wette.

Gfrörer lud alle auch zum Konzert am 19. Oktober in der Seewaldhalle, mit dem die Jubiläumsfeiern weitergehen.

Hermann Friedrich, der Präsident des Chorverbands Kniebis-Nagold übernahm die Ehrung von vier Chorsängern für ihre langjährige Treue zum Männergesangverein Eintracht Göttelfingen-Erzgrube.

Waldfried Bier, eine Institution des Seewalder Chorgesangs, viele Jahre treibende Kraft der Singgemeinschaft und 14 Jahre lang Vorstand, wurde für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Ebenso für 60 Jahre wurde der langjährige Kassierer Wolfgang Bartels ausgezeichnet.

Auf jeweils 50 Jahre Vereinstreue blicken Hans Sackmann und Albert Züfle zurück. Die vier erhielten von Friedrich eine Ehrenurkunde und eine Anstecknadel des Deutschen Chorverbands. Friedrich dankte in seinen Grußworten allen Sängern für ihre Vereinstreue und den Verzicht auf das zwischenzeitlich überhandnehmende „Vereins-Hopping“.

Die Singgemeinschaft MGV Besenfeld und MGV Göttelfingen-Erzgrube bei der Feier in der Seewaldhaldhalle.

 

Text und Foto’s: Sabine Stadler, Schwarzwälder Bote

Autor: Tina Bertes am 2. Aug 2019 19:03, Rubrik: Konzertberichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

© 2018 - Chorverband Kniebis-Nagold e.V. - 72202 Nagold - Heckenrosenweg 14 - Telefon: 07452-67117E-Mail: info@chorverband-kniebis-nagold.de - Kontakt - Impressum - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich