Logo

Hallwangener Sänger feiern Jubiläumskonzert

Dornstetten-Hallwangen. „Für Kinder ist in Hallwangen wenig geboten“, hatte es im Oktober 1997 im Aufruf zur Bildung eines Kinder- und Jugendchors geheißen. Der 1998 gegründete Chor, der sich heute in „Singspatzen“, „Junger Chor“ und „Voice Factory“ aufteilt, feierte jetzt seinen Geburtstag.

Bürgermeister Bernhard Haas dankte zu Konzertbeginn dem Liederkranz für die wertvolle Kinder- und Jugendarbeit, die wichtig für den Fortbestand des Vereins und gleichzeitig eine Bereicherung für die Stadt Dornstetten sei.

Madita Franke, die gemeinsam mit Ralf Heckner und Elisa Dieterle die musikalische Leitung für den Abend übernommen hatte, blickte in ihrer Begrüßung auf die vergangenen zwei Jahrzehnte mit insgesamt rund 660 Proben zurück, in denen sich mehrere Chorleiter abwechselten. „Die Kinder und Jugendlichen haben viel Zeit in ein Musical investiert“, so Dirigentin Franke, mit denen sie verschiedene Charaktere präsentierten und eindrücklich zeigten, dass Familie am wichtigsten ist. Entsprechend der Musical-Story, die das Leben einer fünfköpfigen Familie unter die Lupe nahm, wurden bekannte Lieder ausgewählt und an den dazu passenden Stellen vorgetragen. Kurze gespielte Sequenzen rund um einen Familientisch wechselten sich mit der Musik ab.

Inhaltlich beleuchtete die Geschichte die Außenseiterrolle des Sohns, den Liebeskummer der jüngeren Tochter und die Zukunftspläne der älteren Tochter ebenso wie die Ängste der Mutter um ihren Nachwuchs und den Vater, der mehrfach besungen wurde mit dem Lied von Peter Alexander „Der Papa wird’s schon richten“.

Bei der Liedauswahl stand überwiegend deutschsprachiges, modernes Liedgut auf dem Programm, wie „80 Millionen“ von Max Giesinger, „Atemlos“ von Helene Fischer oder „Hey“ von Andreas Bourani. Federführend und verantwortlich für die Regie beim Musical mit dem Titel „So spielt das Leben“ war Carina Pfeifle. Nach monatelangen Vorbereitungen hatten die Chöre zur Generalprobe am Tag vor dem Konzert erstmals alle gemeinsam auf der Bühne gestanden und zeigten bei der Jubiläumsveranstaltung ihr ganzen Können und die Freude, die sie beim Singen haben. Das Publikum war begeistert und klatschte bei vielen Titeln rhythmisch mit. Susanne Rinck hatte die Sprecherrolle während des Musicals übernommen und stimmte außerdem textlich auf die einzelnen Szenen ein.

Hits aus Musicals und Filmen erklingen

Dem zweiten Konzertteil ging die Ehrung von langjährigen Mitgliedern voraus. Einige singen schon seit der Gründung des Kinder- und Jugendchors mit. Passend zu den Auszeichnungen für insgesamt sechs Gründungsmitglieder wurde das zu dieser Zeit gesungene Stück „Lieder, die wie Brücken sind“ eingespielt. Susanne Rinck betonte bei der Urkundenübergabe, dass Musik ganze Generationen gleich welcher Herkunft verbinde, und auch, dass in Hallwangen die ganze Chorfamilie zusammenhält.

Hits aus Musicals und Filmen wie „Fame“ oder ein Medley aus „Phantom der Oper“ sorgten auch im weiteren Verlauf des Jubiläumsabends für beste Stimmung. Im Zugabenteil erklangen „Aquarius – Let the Sunshine in“ aus „Hair“ und „Männer“ von Herbert Grönemeyer. Die Chöre wurden begleitet von einer dreiköpfigen Band mit Patrick an der E-Gitarre, Matthias am Klavier und Hannes am Schlagzeug.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Madita Franke, Johanna Heinzelmann, Manuel Hiller, Kathleen Horlacher, Marion Huss und Carina Pfeifle von Hermann Friedrich, Präsident des Chorverbands Kniebis-Nagold, ausgezeichnet. Nicolas Hiller erhielt für langjährige Mitgliedschaft im Chor ebenfalls eine Urkunde der Deutschen Chorjugend.

Bericht + Foto’s : Schwarwälder Bote, Sabine Stadler

 

Autor: Tina Bertes am 4. Dez 2018 08:34, Rubrik: Konzertberichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

© 2018 - Chorverband Kniebis-Nagold e.V. - 72202 Nagold - Heckenrosenweg 14 - Telefon: 07452-67117E-Mail: info@chorverband-kniebis-nagold.de - Kontakt - Impressum - Datenschutz - Admin buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich